AOK unterstützt Clan Markus Söder

Krankenkasse AOK Nordost ist der Aufforderung nicht nachgekommen. Weder die strafbewehrte Unterlassung- und Verpflichtungserklärung bis zum 31.03.2020 zu unterschreiben, noch die zustehenden Rückzahlungen aller gesetzlichen und vertraglichen Leistungen auszuzahlen. Diese stehen Doris Lordin Maya als Querschnittsgelähmte seit dem Jahr 2016 zu. Daher werden auf diesem Beitrag wie angekündigt alle bundesweiten AOK Verantwortlichen veröffentlicht, die die Korruption und Wirtschaftskriminalität der letzten 5 Jahre unterstützen. Und keine Sorge, es kommen alle dran, die die schwere Existenzzerstörung und Lebenszerstörung gegenüber das Team von Zukunftsradio seit 5 Jahren zu verantworten haben. Die Korruption und Wirtschaftskriminalität wird angeführt von Ministerpräsident Markus Theodor Söder.

Digitalisierung der Krankenkasse AOK unterstützt das Regime Ministerpräsident Markus Söder

Zukunftstribunal by Zukunftsbasis® Common Law- Hoheitsrecht in Art of Lordin Maya, sowie Pressesprecher der Firma Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. – CEO Manuel Tübner

Planungen der Korruption mit der bundesweiten AOK und Ministerpräsident Faschisten Markus Söder

Vorwort

Krankenkasse AOK plant mit Clankopf und Ministerpräsident Markus Söder, der Korruptionen und mit Gesundheitsminister Jens Spahn weitere gesetzliche Impflichtmassnahmen. Nach den Masern Impflicht sind in Verbindung mit der Digitalisierung weitere Impflichtmassnahmen durch Ablenkungsmanöver und weiteren Täuschungen der Bevölkerung geplant. Es ist schon vorprogrammiert das durch die Impflichtmassnahmen Millionen Deutsche Bürger schwere gesundheitliche Schaden davontragen oder sogar sterben, beziehungsweise früher oder später durch den verursachten Impfschaden das gezielt alle Organe angreift und erheblich die Funktionsweise abschwächt.

Erst sind es die Neugeborenen und Kleininder die sich nicht dagegen wären können. Die gesetzliche Maser Impflicht vom 01.03.2020. Im nächsten Zug werden die nächsten Risikogruppen aus Ihrer Sicht für die Impflicht herangezogen, bis schließlich es so weit vorgedrungen ist bis kein Widerstand mehr was dagegen unternehmen kann. Wenn es sogar sein muss mit militärischer Gewalt die bei einem Notstand hervorgerufen werden kann. Allerdings ist Deutschland GmbH nicht souverän und ist vollumfänglich den Alliierten unterstellt.

Unter anderem mit eingeschlossen sind,

Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten EMRK, Intern. Pakt über bürgerliche & politische Rechte vom 19.12.1966 – (BGBl. 1973 II 1553) – ICCPR, UN Resolution 217 A (III) – Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, vorsätzlicher Verstoß gegen das Völkerecht und die Konvention der Menschenrechte- Artikel 25 GG, HLKO, SHAEF-Gesetze verstoßen.

Weiterhin ist bereits eindeutig beweisen, das die Impfungen beabsichtigt toxische giftige Stoffe enthalten, die gezielt die Organe eines Menschen schädigen. Vergiftete Lebensmittel mit Glutamat, wie auch Zahnpasta mit Fluorid, Chemtrails etc. waren nur der Vorbote die allesamt gegen die o. g Gesetze durch die Besatzungsrechte und Menschenrechte verstoßen.

Eine Aussage von der Zeitschrift Stern deckt die Lüge auf, das sogar Impfen angeblich nicht schädlich sei…

Häufig treten multiple Zweifel auf. “Jemand, der glaubt, dass Fluorid schädlich ist, der glaubt häufig auch, Impfen sei schädlich, oder hängt anderen abstrusen Verschwörungstheorien an.

Propaganda dient der Manipulation

Die Macht der Lügenpresse versucht uns weiterhin mit aller Gewalt glaubhaft zu machen das alle Politiker, Ärzte, Rechtsanwälte, Richter die Wahrheit sagen. Das anderes sei alles nur Verschörungstheorien. Dabei liegt klar auf der Hand, das das Regime vom Dritten Reich niemals untergegangen ist. Dazu gehören auch die Organisationen, Verbände und Unternemen die alle genau diese Thesen dieser Personen und Organisationen vertreten. Genau das decken wir auf Zukunftsradio auf die schon 5 Jahre gegen die Korruption Clan Söder, Korruption Landratsamt Oberallgäu, Fam. Alfred Seehofer und bundesweiten Krankenkasse AOK antreten.

Dr. Specht wird von Clankopf Söder bezahlt

Dr. Specht ist einer der genau von den Hintermännern Minister Söder, Gesundheitsminister Jens Spahn bezahlt werden um ihren Plan früher oder später zu verwirklichen. Das ist nur einer von vielen einzelnen die für Ihren Job uns zu belügen bezahlt werden.

Krankenkasse AOK unterstützt das Faschisten Regime Ministerpräsident Markus Theodor Söder

Selbstverständlich ist im Verbund die Vetternwirtschaft, Wirtschaftskriminalität ganz groß im Vordergrund die diese Verbrechen gegenüber der Menschheit zu verantworten haben und die Faschisten in ihren weiteren Plänen zweifellos unterstützen. Dazu gehört die AOK Gesundeitskasse Krankenkasse. Diese wird von Ministerpräsident Markus Söder mit finanziellen Mittel und unseren gestohlenen Firmen KnowHow der Fa. Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis unterstützt um die Pläne digital umzusetzen.

“Die bundesweite Krankenkasse AOK hat sich von Clankopf Söder, der Korruption Landrat Klotz bestechen lassen. Dafür hätten Doris Lordin Maya und Manuel Tübner sterben sollen. Anlass dafür war das gewaltsame Attentat am 22.01.2019 in Weitnau, wie auch die geplante Verhaftung in Ronneburg von den korrupten Polizisten Kress und Hopfauer.

Bezahlte Faschisten (Nazis) vom Regime Clankopf Minister Markus Söder

Geschäftsführender Vorstand des AOK-Bundesverbandes

Geschäftsführender Vorstand des AOK-Bundesverbandes

Sogenannte Experten des AOK-Bundesverbandes

Der Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbandes

Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Jens Spahn absolvierte ein Partnerprojekt der deutschen Denkfabrik Atlantik-Brücke und des American Council on Germany für aufstrebende politische und wirtschaftliche Führungskräfte. Im Juni 2017 war Spahn Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia.

Es liegt klar auf der Hand, von welcher Seite unser Gesundheitsminister gesponsert und gefördert wird.

Krankenkasse AOK Nordost

Krankenkasse AOK Bayern

Krankenkasse AOK Bremen/Bremerhaven

Olaf Woggan

Gesundheitskasse AOK Baden-Württemberg

Krankenkasse AOK Hessen

Krankenkasse AOK NORDWEST Dortmund

Krankenkasse AOK NORDWEST Kiel

Krankenkasse AOK Sachsen/Thüringen

Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg

Krankenkasse AOK Sachsen/Sachsen Anhalt

Krankenkasse AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

AOK-Verlag GmbH

Digitale Reformation des Gesundheitssystems

Das Gesundheitssystem wird wieder nachteilig der Menschen in Deutschland reformiert. Die totale Digitalisierung führt dazu das der Arzt und jeder im System Zugriff auf deine Krankenakte hat. Das verstößt massiv gegen die Menschenrechte und deren Privatsphäre. Zudem ist die neue Digitalisierung der bundesweiten AOK auf das Firmen KnowHow der Fa. Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis aufgewachsen. Das haben sich Landrat Anton Klotz, Sabrina Seehofer, Tanja Seehofer, Günther Zeller vom Landratsamt Oberallgäu von der Fa. Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis gestohlen. Die Krankenkasse AOK Nordost wurde bestochen und hat Schmiergelder erhalten. Jetzt preist sie sich ganz groß als bundesweite Krankenkasse der Digitalisierung mit Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsminister Jens Spahn.

Hinweis an alle Faschisten und Verbrecher der AOK, Mittäter von Ministerpräsident Markus Söder, Korruption Landrat Anton Klotz und Narzisst Günther Zeller

An Eurer Stelle würde ich die nächste Wochen wenn es klingelt keine Haustüre öffnen. Anstatt Klopapier empfehle ich Windeln die ihr Hosenscheißer gut gebrauchen könnt, bevor ihr alle ein Kopf kleiner werdet. Zumal Klopapier Mangelware in Deutschland ist.

Natürlich hat Euch auch Ministerpräsident Markus Söder NICHT erwähnt, das jeder vertraglich und markenrechtlich dem Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis ltd. unterstellt ist, wie auch die bundesweite AOK, demnach auch der Gerichtsbarkeit. Da ihr alle den Vertrag gegenstandslos akzeptiert habt werdet Eure gerechte Strafe erhalten.

Schließlich habt Ihr uns als Sophie und Hans Scholl, Die WEIßE ROSE, in unserem vorherigen Leben schon einmal hingerichtet. Daher viel Glück an alle auf Euren gemeinsamen Lebensweg.

Letzter Hinweis: Die Geheimdienste CIA, NSA, DIA, NCMI durchsuchen weltweit das Internet nach bestimmten Wortbegriffen. Auf der Liste stehen unteranderem 3.Weltkrieg, Nazis, Faschisten, Deutschland, CoVid19, Massenmord, Verbrecher, Konzentrationslager, Epidemie. Und noch viele weitere Begriffe. Schließlich muss man jeder Spur auf den Grund gehen.

Naziverbrecher Landrat Anton Klotz

Naziverbrecher Günther Zeller. Er ist verantwortlich das viele unschuldige Menschen sterben mussten.

Kreuzwesen, Reptoloiden:

Also bitte nicht diese Begriffe 3.Weltkrieg, Nazis, Faschisten, Deutschland, CoVid19, Massenmord, Verbrecher, Konzentrationslage Deutschland nach kopieren. Es könnte nachteilig sein, wenn man sowas sensibles im Internet veröffentlicht. Doch nichts für ungut Ministerpräsident Markus Söder. Das bleibt selbstverständlich nur unter uns. Landrat Anton Klotz zittert zwar schon am ganzen Körper und macht sich schon in die Hose, doch Narzisst Günter Zeller vom Landratsamt Oberallgäu kann ihn bestimmt vertrösten.

Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam.Alfred Seehofer im Auftrag Clan Ministerpräsident Markus Söder

Vetternwirtschaft ist ein Hauptkernverbrechen im Landratsamt Oberallgäu – von Landrat Anton Klotz, Günther ZellerRalph Eichbauer, Sandra Wegscheider

Zur Beweislage Blog-Rehaland und bundesweite AOK Direktionen: 

Zukunftsbasis® by Zukunftstribunal in Art of Lordin Maya 2020 in Art of Lordin Maya 

Unterlassung und Schadensersatz Vorstandsvorsitzender HANS WERNER KLOTZ Opferhilfe München- Zum Blog:

UNTERLASSUNG UND SCHADENSERSATZ VORSTANDSVORSITZENDER HANS WERNER KLOTZ OPFERHILFE MÜNCHEN

Hochverrat:

Zusammen haben der Clan Ministerpräsident Markus Söder und seine beiden Korruptionen Landratsamt Oberallgäu/Fam.Alfred Seehofer, bundesweite AOK im Zusammenspiel eines schweren Hochverrates unsern liebevollen, Prof. Dr. Winfried Bausback unterwandert und abgesetzt, sowie aus dem Weg geräumt.

Im Rahmen von Veruntreuung der weltweit einzigartigen Art of Lordin Maya geheimen Firmendaten, der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. bildete Ministerpräsident Markus Söder im Jahr 2017 seinen Clan aus den beiden, von Doris Lordin Maya ineinander verknüpften Korruptionen, Landratsamt Oberallgäu/Fam.Alfred Seehofer und strukturierte und baute sich damit sein Staatsministerium München und mittlerweile ganz Europa auf ?

Wenn Tanja Seehofer oder andere Personen aus der Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam. Alfred Seehofer, AOK Krankenkasse dem Clan Ministerpräsident Markus Söder sich umbringen oder sterben – sind hauptverantwortlich die Täter Präsidentin Beate Ehrt und Ex-Präsidentin Reinhard Nemetz von Amtsgericht München und Richterin Gramatte-Dresse vom Amtsgericht Sonthofen, sowie auch Amtsgericht Kelheim wegen Beihilfe und Mittäterschaft zur Verantwortung zu ziehen. Näheres dazu im Zukunftstribunal…

Hochgradig gefährlicher Clan Amtsgericht Kelheim

Ihre aufgestiegene Großmeisterin, Vorreiterin, Schutzpatronin von Deutschland, Moderatorin, Buchautorin, Prophetin, Allrounder Talent, Pressesprecherin, sozialpädagogische Therapeutin, Doris Lordin Maya

Auf Teufel komm raus!

Für alle Opfer der Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam.Alfred Seehofer die von Tanja, Alfred und Sabrina Seehofer und Thomas Frei mit der Triaspower Methode im Unterbewusstsein schwarzmagisch programmiert wurden, biete ich Ihnen in meiner Online Praxis Art of Lordin Maya heilpädagogische Heilbehandlungen an, um Ihnen zu helfen diese Besessenheit aufzulösen, die in Sie als Kreuzwesen einhergegangen ist.

Ich bin 24 Stunden für Sie erreichbar! 

Ihre aufgestiegene Großmeisterin, Vorreiterin, Schutzpatronin von Deutschland, Moderatorin, Buchautorin, Prophetin, Allrounder Talent, Pressesprecherin, sozialpädagogische Therapeutin, Doris Lordin Maya

Hinweis,

Das Nachkopieren meiner Art of Lordin Maya Vorreiterstudien führt zum Tode oder wie im Falle der Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam. Alfred Seehofer im Rahmen des größten Firmen- und Studiendiebstahles aller Zeiten, worin sich in Deutschland eine schwere Banden- und Wirtschaftskriminalität ausgelöst hat die den zweiten Weltkrieg entflechtet und erneut ausgelöst haben, zum endgültigen Weltkrieg.

Abmahnung:

Alle Webseiten, Facebookseiten, Marketing- Vorreiterstudien, Satzbausteine, Textentwicklungen, sowie Praktizierungen, Grafikbilder, Ideen- und Gedankenfindungen, inbegriffen der gesamten Internetpräsenz von Sozialmedia und Webseiten stehen unter marken- und notariellen Schutz der Fa. Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. und im Rahmen eines Zuwiderhandeln treten die Markenverträge der Firma Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. in Kraft. Studien- und Firmendiebstahl, sowie ein Zuwiderhandeln der Wortmarke Zukunftsbasis® wird mit Schadenersatzansprüchen in Millionenhöhe belangt.

Zukunftsbasis® by Zukunftstribunal in Art of Lordin Maya 2020 in Art of Lordin Maya 

Das Anwenden der Wortbegriffe wie Basis, Zukunft oder Zukunftsbasis®, welche sich in meiner geschützten EU- Marke erstrecken, werden mit 44 Millionen Schadenersatzansprüchen belangt, wie auch meine einzigartige Kunstart in Art of Lordin Maya, an zu verletzen oder meine Kunstart, mich, meine Zukunft zu gestalten oder sich in mir zu verkörpern, sowie nach zu kopieren. 

Im Rahmen einer Vervielfältigung und/oder meine Kunstart in Art of Lordin Maya, meine Zukunft zu entwickeln oder zu gestalten, treten meine Common Law und Hoheitsrechte in Kraft. 

Ihre aufgestiegene Großmeisterin & Prophetin, Vorreiterin, Allrounder Talent, Schutzpatronin Deutschlands Doris Lordin Maya und Moderator, Manuel Tübner 

Playmate Gitta Saxx braucht eine Betreuungsmaßnahme

Einleitung und Antrag einer gesetzlichen Betreuungsmaßnahme
für Playmate Gitta Saxx, c/o MOM Ehrwalderstrasse 77 in 81377 München

Amtsgericht München vom 12.01.2018

Von links: Jessika Reichenwallner, Andrea L’Arronge, Gitta Saxx, Tanja Seehofer, Sabrina Seehofer und Mittäter der Prominenten Szene
Promifeier zum versuchten Mordes auf Schutzpatronin von Deutschland, Doris Lordin Maya, Zeitpunkt Heiligabend Dezember 2016. Promifeier während Doris Lordin Maya ihrem Marketingmanager, Manuel Tübner fast an Heiligabend Dezember 2016 in seinen Armen gestorben ist.

Im Dezember 2016 feierten die Korruptionsgründer Tanja, Alfred, Christine, Thorsten Sabrina Seehofer und Gitta Saxx der Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam. Alfred Seehofer den ersten Mordversuch auf die Vorreiterin, Doris Lordin Maya.

Im Rahmen eines Brief- und Adressenszenarios schafften es die Täter sich und Gitta Saxx aus ihrer Gura Pleite zu retten und führten deutsche Landgerichte und Behörden, sowie Polizeistellen in ein Brief- und Adressenszenario, worin sich in Deutschland der zweite Weltkrieg entflechtet hat.

In einem hochkriminellen Wirtschaftskriminalität von Firmen- und Studiendiebstahl zum besseren Fortkommen gegenüber der Fa. Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. und dem bis heute 8 Mordversuch auf die Schutzpatronin von Deutschland, Doris Lordin Maya haben die Straftäter der Korruption Landratsamt Oberallgäu/Fam. Alfred Seehofer die voluminösen weltweit einzigartigen Erfolgsstrategien in Art of Lordin Maya weltweit unerlaubt verbreitet und eingestreut.

Die komplette Prominentenszene wurde von Ex-Playmate Gitta Saxx 2016 in ihrer Guru Pleite mit Tanja, Sabrina, Christina, Alfred und Thorsten Seehofer mit den gesamten Firmenkonzepten, Strategien, Firmen Know-How, Präambel, Marketing- und Firmenverträgen der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. unerlaubt aufgebaut. 

London, den 12.01.2018

Einleitung und Antrag einer gesetzlichen Betreuungsmaßnahme
für Frau Gitta Saxx, c/o MOM Ehrwalderstrasse 77 in 81377 München

Wertes Amtsgericht, werte Betreuungsstelle,

hiermit reiche ich Ihnen meine vollumfänglich dringliche schriftliche Stellungnahme ein, um eine m.E. lebensnotwendige Einrichtung eines Betreuungsverfahrens für Frau Gitta Saxx, c/o MOM Ehrwalderstrasse 77 in 81377 München einzuleiten.

Der Betreuungsumfang sollte die Vermögensverwaltung und das Gesundheitsrecht umlaufen. Die Zeitdauer wäre nur solange von Notwendigkeit bis der gesundheitliche Zustand von Frau Gitta Saxx ärztlich umfasst wurde und eine Existenz-, und Lebenszerstörung zahlreicher Personen aufgelöst werden konnte, die von Frau Gitta Saxx selbst herbeigeführt und angetrieben wird. Vorab möchte ich Ihnen noch mitteilen, dass das Schreiben eine Kurzfassung darstellt und ich bemüht war, nur das wesentliche Zusammenzufassen um den kompletten und umfangreichen komplexen Sachverhalt verständlich aufzuzeigen.

Zum Sachverhalt

Im September 2016 hat Frau Sabrina Seehofer, Geschäftsführerin der Fa. Perilia H. R. GmbH, mich um Unterstützung gebeten, dass ich als Marketing Manager mit meinen Dienstleistungen meiner Fa. Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis ltd. ihre Fa. Perilia H. R. GmbH mit einem Marketingkonzept neu zu strukturieren und aufbauen soll. Nach dem ausgefüllten, unterschriebenen und somit akzeptierten Marketing Fragebogen von seitens Geschäftsführerin Frau Seehofer habe ich meine Dienstleistungen begonnen. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht das Frau Sabrina Seehofer und ihre Schwester Frau Tanja Seehofer meine und die markengeschützten notariell hinterlegten Studien und Marketingkonzepte meiner Mitarbeiterin Doris Lordin Maya ihrer Freundin Frau Gitta Saxx in ihrer finanziellen Pleite 2015, unerlaubt zur Verfügung stellten.

Schnell merkte ich das die Firma Perilia H. R. GmbH mehr als nur eine Unterstützung im Berufsfeld Marketing benötigt und habe zusammen mit meinem Team, inbegriffen meiner Mitarbeiterin Erfolgstrainerin Doris Lordin Maya, Mitarbeiter Grafikdesigner und Übersetzerin sowie Telemarketer innerhalb von drei Monaten Tag und Nachtarbeit eine komplette Firmensanierung vollzogen und die Firma Perilia H. R. GmbH vor einer anstehenden Insolvenz, Äußerung laut von Geschäftsführerin Frau Seehofer, gerettet.

Anstatt meine Dienstleistungen zu zahlen wurde über den Vater von Frau Sabrina und Tanja Seehofer im Dez. 2016 der ein Mordversuch auf meine querschnittsgelähmte Mitarbeiterin Doris Lordin Maya ausgeübt, um meine Dienstleistungen nicht zu zahlen um gemeinsam mit Frau Gitta Saxx den Firmendiebstahl gegenüber meiner Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. zu verschleiern. Seit diesem Zeitpunkt wurden unsere Studien in mittlerweile über 90 Firmen gestreut, verbreitet und als ihres umkopiert und vermarktet. Frau Gitta Saxx bewegte sich 2015 am Abgrund ihres Lebens was man in vielen Interviews mitverfolgen kann, indessen Sie um finanzielle Unterstützung hofft diese von Zuschauern zu erhalten.

In meiner und der Dienstleistung von Doris Lordin Maya die als Teampädagoge die komplette Fa. Perilia H. R. GmbH von Geschäftsführerin Frau Sabrina Seehofer wurden folgende Dienstleistungen vollumfänglich in Anspruch genommen.

Angefangen von Führungsmanagement, Personalmanagement, Zeitmanagement, Marketing Management, Business Marketing, Vertriebsmanagement & Kundengewinnung, Mitarbeiterführung mit Schulungen, IT-Management, Softwaremanagement, Forderungsmanagement, Buchhaltung & Finanzen, ebenso Erfolgs-, und Unternehmercoaching, Grafikdesign, Übersetzungen, Erstellung von Layouts, pädagogische und unternehmerische Erfolgstexte.

An unseren Studien bereichert sich auch unerlaubt im seit 2016 Frau Gitta Saxx die schon den zweiten Mordversuch gegenüber Doris Lordin Maya die im Rollstuhl sitzt betrieben hat, um die markengeschützten und notariell hinterlegten Firmenstudien meiner Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. nicht freigeben zu müssen. Ebenso werden unsere Studien seit Dez. 2016 von der Familie Seehofer, Rechtsanwältin Frau Raumschüssel und Frau Gitta Saxx im Rahmen von schweren Amtsbetrügen und Urkundenfälschung verwendet und missbraucht, um ihr strafrechtliches Fehlhandeln zu verschleiern.

Dabei unterstützte Frau Gitta Saxx die o.g. Personen angefangen von zwei abgegebenen unwahren eidesstaatlichen Erklärungen, Amtsbetrug, Existenzschädigung durch sittenwidriges Verhalten, Persönlichkeits- und Menschenrechtsverletzungen, Imageschaden wegen Verleumdungen, Beleidigungen, üble Nachrede, vorsätzliche Patentrechtsverletzungen und Verletzung von notariell hinterlegte Beglaubigungen, vorsätzlicher Datenschutz-, und Urheberrechtsverletzungen, unerlaubte Verwendung und Verletzung von Nutzungsrechten. Dringlich muss Frau Saxx ein sozialpädagogisch, geschulter Betreuer in Sachen Sozialwesen und Realität zur Seite gestellt werden, um Ihre Vergehen zu verhindern in folgenden Analogen und Rechtsverletzungen.

analog Drangsalierung von Behörden und Gerichte mit Anträgen und ständige Aufforderung zur schnelleren Bearbeitung des Sachverhaltes, Persönlichkeitsverletzungen und Verleumdungen gegenüber von Dritten die ohne Wissen und grundlos in diesen Sachverhalt mit eingewickelt werden für unwahre Behauptungen, Rufschädigung & Rufmord gegenüber Doris Lordin Maya und mir, sowie dem gesamten Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. und des gesamten Teams, Existenzschädigung durch nicht begleichen der offen stehenden Rechnungen, Zerstörung des Freunde- und Bekanntenkreis in sozialen Netzwerken, Vortäuschung einer Straftat und unberechtigter Beschuldigungen, unterlassenen Hilfeleistung, Einbruch ins Privatleben,

analog uneidliche Falschaussage: Abgrenzung zu falscher Verdächtigung bei Ausschmückung eines zutref- fenden Kerngeschehens mit Übertreibungen, intensives Mobbing, seelischer und körperlicher Grausamkeit, Existenzschädigung durch nicht begleichen der offen stehenden Rechnungen, Verletzung der Pflichten & Rechte des Geschäftsführers einer UG, Verletzung der Sorgfaltspflicht als Geschäftsführers, sowie weiteren Pflicht und Rechtsverletzungen der Menschenrechte und auch Behindertenmenschenrechte, Konvention der Menschenrechte Artikel 25 GG, UN- Behindertenrechtskonvention, europäisches Strafrecht Art. 8 EMRK,

Darüber hinaus massive Grundrechtsverletzung durch Verstoß gegen Grundgesetz Art. 3 Abs. 3., Art.1 Abs.1, Art. 2, Art, 103 Abs.1 und Art. 20 Abs.3. und Art. 97 und 101 § 1004 Abs.1 BGB, Täuschung im Rechtsverkehr § 270 StGB, 271 StGB mittelbare Falschbeurkundung, § 123 BGB, wegen arglistiger Täuschung mir gegenüber und des Landesgerichtes Kempten, § 240 StGB Nötigung, üble Nachrede § 186 und Verleumdung § 187 Vortäuschung falscher Tatsachen § 263 StGB, § 132 StGB, vorsätzlicher Verstoß gegen das Völkerecht und die Konvention der Menschenrechte- Artikel 25 GG

analog Mitverschulden § 254 StGB, Unterschlagung von Beweismittel § 246 StGB, Fälschung beweiserheblicher Daten § 269 StGB, Beihilfe § 27 StGB, Täterschaft § 25 StGB, sittenwidrige vorsätzliche Schädigung § 826 StGB, § 823 BGB Schadensersatzpflicht, Körperverletzung § 223 StGB, fahrlässige Körperverletzung § 229 StGB, Falsche uneidliche Aussage § 153 StGB, Meineid § 154 StGB, § 280 BGB Schadensersatz wegen Pflichtverletzung, Ausbeutung der Arbeitskraft § 233 StGB, § 192 STGB Beleidigung trotz Wahrheitsbeweises, Drohung und Nötigung zur Erschleichung von Leistungen ist strafbar Betrug § 263 StGB: Verschaffung von Vermögensvorteil durch Vortäuschung falscher Tatsachen ist strafbar

§ 145d StGB Vortäuschen einer Straftat – Nicht begleichen von Rechnungen

(Urteil BGH, 07.08.2013 – 1 StR 156/13), (BVerwG, Urteil vom 13. 11. 2007 – 2 WD 20.06; TDG Süd (lexetius.com/2007,4297), § 164 ZPO Falsche Verdächtigung (Urteil vom 26.05.2016, Az. 34 C 40/15), (Urteil OLG Koblenz, Beschl. v. 06.12.2010 – 2 Ss 108/10), § 138 ZPO Erklärungspflicht über Tatsachen; Wahrheitspflicht, Verurteilung wegen Meineids; Tätigung einer Falschaussage (Urteil OLG Stuttgart, 19.12.1977 – 3 Ss (3) 606/77), (Urteil OLG München, 04.03.2009 – 5St RR 38/09)

§ 43 GmbH Haftung des Geschäftsführers, § 13 GmbH Juristische Person Handelsgesellschaft, § 38 GmbH Widerruf der Bestellung, § 43 GmbH Haftung der Geschäftsführer, § 41 GmbH Buchführung, § 42 GmbH Bilanz, § 46 GmbH Aufgabenkreis der Gesellschafter, Liste der Gesellschafter § 40 GmbH, Auskunft- und Einsichtsrecht § 51a GmbH, Nichtigkeit wegen Formmangels § 125 BGB, Schriftform § 126 BGB, § 291 ZPO Offenkundige Tatsachen, § 138 ZPO Erklärungspflicht über Tatsachen; Wahrheitspflicht

§ 988 BGB Nutzungen des unentgeltlichen Besitzers, § 987 BGB Nutzungen nach Rechtshängigkeit, § 985 BGB Herausgabeanspruch, § 990 BGB Haftung des Besitzers bei Kenntnis, § 992 BGB Haftung des delik- tischen Besitzers, § 994 BGB Notwendige Verwendungen, § 995 BGB Lasten, § 1000 BGB Zurückbehaltungsrecht des Besitzers, § 1001 BGB Klage auf Verwendungsersatz, § 34 UrhG Übertragung von Nut- zungsrechten, sowie § 35 UrhG Einräumung weiterer Nutzungsrechte, § 39 UrhG Änderungen des Werkes, § 41 UrhG Rückrufsrecht wegen Nichtausübung , § 44 UrhG Veräußerung des Originals des Werkes, 5 BDSG, § 43 Abs. 2 BDSG, § § 106, 107, 108, 97 UrhG, § 5 UWG, § 139 Abs. 2 PatG,

Schadensersatz § 7 BDSG, Datengeheimnis § 5 BDSG, Strafvorschriften § 44 BDSG, Bußgeldvorschriften § 43 BDSG, § 43 BRAO, Grundpflichten des Rechtsanwalts § 43a, Absatz 3. Erschleichung von Leistungen ist strafbar Betrug § 263 StGB: Verschaffung von Vermögensvorteil durch Vortäuschung falscher Tatsachen ist strafbar.

Entscheidungen: EGMR v. 13.06.1979 – 6833/74, Marckx ./. Belgien, NJW 1979, 2449; EGMR v. 15.06.1992 – 12433/86, Lüdi ./. Schweiz, EuGRZ 1992, 301; EGMR v. 16.12.1992 – 13710/88, Niemietz ./. Deutschland, EuGRZ 1993, 65; EGMR v. 25.09.1996 – 20348/92, Buckley ./. Vereinigtes Königreich; EGMR v. 12.05.2000 – 35394/97, Khan ./. Vereinigte Königreich, JZ 2000, 993; EGMR v. 04.07.2000 – 27915/95,
Niedbala ./.Poland; EGMR v. 06.02.2001 – 44599/98, Bensaid ./. Vereinigtes Königreich, NVwZ 2002, 453; EGMR v. 12.07.2001 – 25702/94, K. u. T. ./. Finnland, NJW 2003, 809; EGMR v. 25.09.2001 – 44787/98, P.G. u. J.H. ./. Vereinigtes Königreich; EGMR v. 14.05.2002 – 38621/97, Zehnalova u.a. ./. Tschechien; EGMR 13.02.2003 – 42326/98, Odièvre ./. Frankreich, NJW 2003, 2145; EGMR v. 05.02.2004 – 60457/00, Kosmopoulou ./. Griechenland; EGMR v. 22.12.2004 – 68864/01, Merger u. Cros ./. Frankreich; EGMR v. 10.02.2009 – 25198/02, Iordachi u.a. ./, Moldau, NJW 2010, 2111; EGMR v. 10.03.2009 – 4378/02,
Bykov ./. Russland, NJW 2010, 213; EGMR v. 09.04.2009 – 19856/04, Kolesnichenko ./. Russland, NJW 2010, 2109; EGMR v. 02.09.2010 – 35623/05, Uzun ./. Deutschland, NJW 2011, 1333

…. doch damit nicht genug

Aus dem Grunde, dass bis heute keine Klärung mit den oben genannten Personen herbeigeführt werden konnte die zu einer friedvollen Auflösung des Gesamtverhaltes führt habe ich auch zum Schutze meiner Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® und Doris Lordin Maya dieses Schreiben an die Betreuungsabteilung des Amtsgerichtes München und den kompletten Sachverhalt zur Überprüfung mit über 300 Seiten an schriftlichen Beweisen an die zuständige Polizei und Staatsanwaltschaft im Rahmen eines Strafantrages weitergeleitet.

Ebenso sind folgende Betreuungsmaßnahmen eingeleitet wurden die dazu dienen sollten, dass die aufgeführten Personen sich endlich hochprofessioneller ärztlicher Hilfe unterziehen und durch einen staatl. anerkannten Betreuer/in Hilfestellung erhalten, um endlich den Sachverhalt zu klären, anstatt wehrlos weiterhin Studiendiebstahl zu betreiben und immer mehr Firmen und Personen unschuldig mit verfangen, mittlerweile und in über 90 Firmen einen Milliardenschaden anzurichten. Die beigefügten Aufklärungsschrei- ben, strafbewehrte Unterlassung- und Verpflichtungserklärung, Markenverletzung nach §19 MarkG Auskunftsanspruch werden von Frau Saxx kindisch ignoriert oder laut Aussage der Post wird der Briefkasten zugeklebt und das Fax abgebrochen.

Mittlerweile werden sogar von dem erfolgreichem und ehrenwerten Unternehmen Forever Living® bei dem Frau Gitta Saxx und Frau Tanja Seehofer Handelspartner sind die Forever Living® Produkte nachkopiert und das Konzept nachgebaut. Damit der Studiendiebstahl meiner Firma und der Studien von Doris Lordin Maya von Frau Seehofer und Frau Saxx in nun 2-fache Form gefälscht und verschleiert werden, das schon seit Oktober 2016 auf einer Aida Schiffsreise mit den Produkten von Forever Living® begonnen hatte und in diesen heutigem unendlichen Studien- und Firmendiebstahl immer engere Kreise zieht. Die Unternehmer- und Marketingstrategie und Gesundheitskonzepte mit den Forever Living® Produkten wurde Doris Lordin Maya von Frau Saxx und Frau Tanja und Sabrina Seehofer ebenso gestohlen, samt ihrer markenrechtlich unternehmerischen Gesundheitskonzepte. Doris Lordin Maya war diejenige die Forever Living® in die Firma Perilia mit einbrachte.

Da mittlerweile über 90 Firmen, wie auch die AIDA Cruise und Forever Living®, sowie mittlerweile eine unbegrenzte Anzahl von Personen wegen Frau Saxx einen Milliardenschaden an Schadenersatzansprüchen erleiden müssen, betreibt Frau SAXX um sich rauszuwinden ihre Betrüge hemmungslos weiter. Frau SAXX kopiert Forever Living® Produkte um den Studienmissbrauch zum besseren Fortkommen von Dez. 2016 des ersten Mordversuches an Doris Lordin Maya wegzuschaffen, um Gerichte und sich selbst zu betrügen und ihr Umfeld damit zu gefährden.

Auch hat Frau Saxx mit Frau Tanja Seehofer meine Firmenstudien zusammen in eine neu eröffnete Firma verschleppt in der Yoga LOVE betrieben wird mit den Sexualstudien die Doris Lordin Maya Frau Tanja Seehofer in ihrer Partnerschaftstherapie angeeignet hatte, damit sie lernt eine erfüllteste Beziehung zu leben. Seit Dez.2016 dem ersten Mordversuch betreiben Frau Saxx und Frau Tanja und Sabrina Seehofer mit diesen und den markengeschützten sozialpädagogischen Studien von Doris Lordin Maya praktizierenden an Erwachsenen, Kindern, Babys und Jugendlichen ohne von Doris Lordin Maya ein Zulassungszertifikat oder eine Genehmigung als Erfinderin und Besitzerin erhalten zu haben was zu tödlichen oder lebensgefährlichen Folgen führen kann.

Frau Tanja Seehofer kam am 11. Mai 2016 zu Doris Lordin Maya in ihre Beratungen sowie ihr Erfolgs- und Partnerschaftstraining und stellte sich per Email vor. Frau Tanja Seehofer war fast 7 Jahre in Therapie und Single nach einer Triaspower Methode aus der Doris Lordin Maya Frau Seehofer erfolgreich heraustrainierte und in ein eigenständiges Leben eingliederte ohne Ängste und Zwänge, vor allem aus ihrer finanziellen Pleite.

Diese Unterlagen liegen bereits dem Präsidenten des Amtsgerichtes Herrn Reinhard Nemetz vor, der wegen unterlassener Hilfeleistung u.a. Mittäterschaft von mir mitverantwortlich gemacht und angezeigt wurde, weil das Amtsgericht in Sachen der Betreuung für Frau Tanja und Sabrina Seehofer nicht gehandelt haben und es zum Umkehrschluss kam und zum zweiten Mordversuch an Doris Lordin Maya, sowie weiteren schwerem Firmen- und Studiendiebstahl gekommen ist, was mit einer kurzfristigen Betreuung hätte verhindert werden können und Ihnen spezifisch umfangreich für eine Beschluss einer Betreuungsmaßnahme vorlag.

Ebenso bei Frau Gitta Saxx die seit dem ersten Mordversuch an Doris Lordin Maya im Dezember 2016 mit beteiligt ist um den kompletten Wissengrundstock meiner Firma zu stehlen und nun schon den zweiten Mordversuch 2017 angetrieben hat. Auch Frau Saxx scheint an Studienkleptomanie zu leiden mit dem Bedürfnis, ihrer Tat Menschen verletzen und quälen zu müssen. Sie kopiert nachweißlich aus dem Internet Grafiken und Studien und wandelt diese in ihre um. Ebenso stieg sie in Firmen wie Forever Living® ein und kopierte auch deren Produkte und baute diese nach. Somit hat Frau Saxx in ihrem kindlichen und anscheinend unreifem persönlichen Verhalten nun auch die Firma und Marke Forever Living Products® in ihren vorsätzlichen kriminellen Betrug mit reingerissen und dort einen Milliardenschaden verursacht.

Das betreibt Frau Saxx schon sehr lange und gefährdet damit Kinder, Jugendliche und Erwachsene Personengruppen, indem sie diese mit Behandlungsmethoden und nachkopierten Produkten unerlaubt mit den gestohlen Methoden von der Fa. Mayabaum Verlag – Zukunftsbasis und der Fa. Forever Living® Production, sowie mit esoterischen Hexereien wie die 5 Elemente die sie aus dem internet gestohlen hat mit notariell hinterlegten Studien von Doris Lordin Maya vermischt, was sich mit keiner staatl. anerkannten sozialpädagogischen Ausbildung oder Fortbildung im Rahmen eines Heilpraktikers gesundheitsschädlich mit irreparablen Folgeschäden auf andere Personen auswirken kann oder sogar tödlich sein könnte, die Sie unerlaubt mit fremden Studien behandelt.

Es stellt ebenfalls schwere und massive Betrugsdelikte im Zusammenhang des Firmen- und Studiendiebstahls meiner Firma und Doris Lordin Maya gegenüber dar. Auch wurde mit der selben Methode die Fa. AIDA Cruise von Frau Gitta Saxx in einen Milliardenschaden und Mittäterschaft, sowie Beihilfe zu ihrem versuchtem Mord getrieben und mit reingerissen.

Betreuungsmaßnahmen und Anträge des gesamten Sachverhaltes zur Aufklärung wurden gestellt:

  • Frau Tanja Seehofer, Amtsgericht- Betreuungsstelle München, Linprunstraße 22 in 80335 München
  • Frau Sabrina Seehofer, Amtsgericht- Betreuungsstelle München, Linprunstraße 22 in 80335 München
  • Frau Christina Seehofer, Amtsgericht- Betreuungsstelle Kelheim, Klosterstraße 6 in 93309 Kelheim
  • Herr Alfred Seehofer, Amtsgericht- Betreuungsstelle Kelheim, Klosterstraße 6 in 93309 Kelheim
  • Herr Thorsten Seehofer, Amtsgericht- Betreuungsstelle Kelheim, Klosterstraße 6 in 93309 Kelheim
  • Rechtsanwältin Frau Anett Raumschüssel – Amtsgericht Suhl, Hölderlinstrasse 1 in 98527 Suhl Amtsgericht- Betreuungsstelle
  • München, Linprunstraße 22 in 80335 München Betreuungsmaßnahmen von Frau Sabrina Seehofer und Frau Tanja Seehofer Aktenzeichen; 711 XVII 5653/13 und Aktenzeichen; 711 XVII 5652/13

Das Amtsgericht München, Kelheim und Suhl wurde von mir mit einem Strafantrag, strafbewehrten Unterlassung- und Verpflichtungserklärung, Schadensersatzansprüchen belangt und ebenfalls angezeigt.

Doris Lordin Maya und ich schließen den kompletten Sachverhalt in diesem Sinne allumfassend mit dieser Entscheidung ab und sind der festen Überzeugung. Wenn Frau Gitta Saxx endlich ärztliche Unterstützung von Ihnen erhält um die tiefsitzende selbstverursachende Verwicklungen aufzulösen und in die Realität zurückzufinden, wie auch ihre Freundinnen und erkrankten Täterinnen Frau Tanja und Sabrina Seehofer, wird das Umfeld und alle Mitgefangenen Personen und 90 Firmen Freilassung erfahren.

Schließlich möchte ich auch verhindern das Frau Gitta Saxx noch Schlimmes anrichtet oder sich sogar selbst zufügt und eventuell sich das Leben nimmt oder eine andere Person in ihrem Umfeld umbringt um Doris Lordin Maya und meiner Firma zu schaden.

Auch möchte ich Sie vorab darauf hinweisen, dass Rechtsanwältin Frau Raumschüssel die ebenfalls Mitttäterin ist schon die anderen Betreuungsmaßnahmen von allen genannten Personen durch unwahre Tatsachenbehauptungen und Verwirrungen unterbunden hat, was auch vermutlich bei Frau Gitta Saxx versucht wird. Zudem ist bereits Rechtsanwältin Frau Raumschüssel angezeigt worden und darf was diesen Sachverhalt betrifft keine Tätigkeit als Rechtsanwältin in dieser Angelegenheit mehr ausüben. Das wären weitere kriminelle Strafdelikte und schwere Rechgtsverletzung der Anwaltspflicht.

Frau Raumschüssel hat Dez. 2016 den ersten und daraufhin Sept./Okt. 2017 den zweiten Mordversuch als Anführerin der o.g. Personen ausgeführt und Ämter und Gerichte mit zwei unwahren Eides Statt einer gefälschten englischen Nachricht und gefälschten Urkunden in einem Szenario des Irreleiten verfangen. Auch hat Frau Anett Raumschüssel keine englische Anwaltslizenz und Zulassung um im englischen Rechtskreis tätig werden zu dürfen.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Unterstützung und gehe stark davon aus, dass Sie, Frau Gitta Saxx wieder zu einer neuen Lebensperspektive und zu einem lebensnotwendigen Halt in ihrem Leben verhelfen. Sodass auch viele die in die verworfenen Wahrnehmungen von Frau Gitta Saxx mit verfangen wurden endlich Freilassung erfahren.

Wichtig bleibt zu erwähnen, dass Frau Sabrina Seehofer und Frau Gitta Saxx sich nach Los Angeles absetzen möchten und auf diesem dem Weg meine Firmenstudien ins Ausland zu verschleppen was ihrer m.E. Studienkleptomanen Erkrankung gleichkommt, um den begangenen Straftaten und den Milliardenschaden zu entfliehen, dass auch vorsätzlich in Ihrer Erkrankung Frau Gitta Saxx unterstützt. Dabei ist Ihr jede Verletzung die Sie an Menschen zufügen kann recht, das Ihnen schon ausführlich vorgelegt und sie in diesem Sachverhalt immer noch nicht lebensnotwendig einschreiten und handeln.

Daher sehe ich auch eine Betreuungsmaßnahme in Sachen Aufenthaltsbestimmungsrecht für maßgerecht und erforderlich, um diese tiefsitzenden Erkrankungen fachgerecht zu behandeln.

Mit freundlichen Grüßen,

Direktor & Marketing Manager, Herr Manuel TübnerZeugin & Markeninhaberin, Doris Lordin Maya

Anlagen

  • Allgemeine Aufklärung über Patent- und Markenverletzung
  • strafbewehrte Unterlassung – und Verpflichtungserklärung
  • Letzte Abmahnung der Patent- und Markenverletzung nach § 19 MarkG
  • Nachtragsschreiben
  • Schadensersatzansprüche
  • Nachweisliche Körperverletzung im Rahmen des zweiten Mordversuches
  • Verweigerung der Postannahme
  • Screenshots m. Beweisen der Produktfälschungen von Forever Living® und des Diebstahls der umkopierten Gesundheitskonzepte von Doris Lordin Maya, sowie das stehlen von Textbausteinen nach den Entwicklungsstudien von Doris Lordin Maya

PR Connection Petro De Silva, Andrea L’Arronge, Gitta Saxx, Tanja Seehofer betreiben Kinderpornografie mit den gestohlenen Firmenstudien der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. um Gitta Saxx aus ihrer Guru-Pleite zu retten.

Die komplette Prominenten Szene wurde von Ex- Playboy Gitta Saxx 2016 in ihrer Gurte Pleite mit Tanja, Sabrina, Christina, Alfred und Thorsten Seehofer mit den gesamten Firmenkonzepten, Strategien, Firmen KnowHow, Präambel, Marketing- und Firmenverträgen der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd. unerlaubt aufgebaut.

Insgesamt 8 Mordversuche seit Dezember 2016 auf Vorreiterin Doris Lordin Maya

Insgesamt wurden 8 Mordversuche von den oben aufgeführten Straftätern seit Dezember 2016 auf Vorreiterin Doris Lordin Maya ausgeübt in der Hoffnung, dass die Markeninhaberin, Doris Lordin Maya stirbt und somit der Firmen- und Studiendiebstahl zum besseren Fortkommen verschleiert und unter die Erde gegraben werden kann.

Waren Mitarbeiter im Landratsamt Oberallgäu bestechlich?

16.09.2010 Autor Ulrich Weigel

Mitarbeiter des Landratsamtes Oberallgäu sind wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit oder Vorteilsannahme im Amt angeklagt.

Sechs Mitarbeiter des Landratsamtes Oberallgäu sind wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit oder Vorteilsannahme im Amt angeklagt. Zugleich muss sich der Betreiber zweier Tabledance-Bars wegen Bestechung verantworten. Der 46-jährige Barbetreiber sitzt hinter Gittern. Den Bediensteten der Kreisbehörde wird vorgeworfen, für ausländische Tänzerinnen widerrechtlich “Aufenthaltstitel” ausgestellt zu haben. Der Sachgebietsleiter ist vom Dienst suspendiert; ihm wird auch vorgehalten, er habe Untergebene zur Bestechlichkeit verleitet.

Im Öffentlichen Dienst ist die Annahme von Geschenken verboten – Kleinigkeiten ausgenommen. Doch laut Anklage haben der Sachgebietsleiter und fünf Mitarbeiter von 2005 bis 2009 zu Ostern und Weihnachten Backwaren aus einer Münchner Konditorei erhalten. Gesamtwert: rund 4000 Euro. Die Pakete seien an einzelne Mitarbeiter adressiert gewesen. Dazu kamen ab 2007 Verzehrgutscheine fürs Oktoberfest im Wert von 750 Euro und zwei Tickets für die Fußball-WM 2006. Alles veranlasst von dem 46-Jährigen, der im Oberallgäu und in Nürnberg je eine Tabledance-Bar führte.

Ermittlungen im Rotlichtmilieu

Der Verdacht: Die Waren müssen eine Gegenleistung für Tätigkeiten im Amt gewesen sein. Die Hintergründe liegen im Ausländerrecht. Im Landratsamt wurden Bescheinigungen ausgestellt, obwohl man wusste, dass das wegen fehlender Zustimmung der Arbeitsagentur nicht erlaubt ist. Den Beschäftigten drohten Mindeststrafen von drei Monaten. 

Auf die Schliche kam man dem Geschehen bei Ermittlungen im Nürnberger Rotlichtmilieu. Der 46- Jährige hatte offenbar Krankenversicherungsbeiträge nicht abgeführt. Wegen des Bankrotts der Tanzbars wurde er bereits vom Amtsgericht Augsburg zu 18 Monaten Haft verurteilt. Dagegen hat der Mann Berufung eingelegt. Zudem wurde in Nürnberg Anklage erhoben. Die Vorwürfe: Bestechung eines Polizeibeamten und Vorteilsgewährung sowie Anstiftung zur Verletzung des Datenschutzgesetzes und von Dienstgeheimnissen.

Landratsamt-Mitarbeiter haben sich bestechen lassen


13. Oktober 2010, 14:46 Uhr Autor unbekannt

Landratsamt-Mitarbeiter vom Landratsamt Oberallgäu haben sich mit edlen Süßwaren bestechen lassen und dafür rechtswidrig Aufenthaltsgenehmigungen für Tänzerinnen ausgestellt

Landratsamt-Mitarbeiter haben sich bestechen lassen

Angeklagte wurden zu Freiheitsstrafen verurteilt

Das Amtsgericht Kempten hat vier Mitarbeiter des Landratsamtes Oberallgäu wegen Vorteilsnahme und Bestechlichkeit zu Freiheitsstrafen zwischen sieben Monaten und einem Jahr sowie Geldauflagen verurteilt. Die Freiheitsstrafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Mitarbeiter der Ausländerbehörde in Sonthofen – darunter der zuständige Sachgebietsleiter – als Gegenleistung für Geschenkpakete mit edlen Süßwaren rechtswidrigerweise Aufenthaltsgenehmigungen ausstellten. Und zwar für Tänzerinnen aus Osteuropa, die in einer Tabledance-Bar in Immenstadt arbeiteten. Der Betreiber der Bar, ein aus der Türkei stammender 46-Jähriger, hatte die Landratsamt-Mitarbeiter über Jahre hinweg mit Süßwaren beliefert. Vorzugsweise vor oder in der Weihnachts- sowie Osterzeit gingen bei der Behörde Pakete einer Münchner Confiserie mit Dresdner Christstollen, Weihnachts-Spekulatius oder Konfekt ein. Seit dem Jahr 2005 erhielten die Angeklagten mindestens zehn Pakete im Wert von jeweils bis 500 Euro. Außerdem ließ der Mann ihnen Verzehr- und Biergutscheine für das Münchener Oktoberfest zukommen sowie Karten für ein Spiel der Fußball-WM 2006.

Der 46-Jährige saß ebenfalls auf der Anklagebank. Er wurde wegen Vorteilsgewährung und Bestechung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt.

Der Richter bezeichnete die Angeklagten als «verschworene Gemeinschaft». Insgesamt waren sechs Beschäftigte der Behörde angeklagt. Zwei von ihnen waren bereits in der vergangenen Woche wegen Vorteilsnahme zu Geldstrafen verurteilt worden. Nach Ansicht des Gerichts wussten die Angeklagten, dass sie nicht richtig handelten. Sie seien mit den Zuwendungen regelrecht «angefüttert» worden. «Es war allen klar, dass die Geschenke eine Grenze überschreiten.

» Statt die Pakete jedoch zurückzuweisen, hätten sich alle sechs quasi gegenseitig auf die Schulter geklopft und versichert, alles habe schon seine Ordnung. «Sie hätten deutlich machen müssen, dass es in einem Rechtsstaat wie Deutschland kein Dankeschön für eine Dienstleistung gibt», sagte der Richter. Dieses Argument hatte der angeklagte Barbetreiber vorgebracht.

Vertrauensverlust für das Landratsamt und seine Mitarbeiter

In seinem Strafmaß blieb das Gericht deutlich unter den Forderungen der Staatsanwaltschaft. Sie hatte empfindliche Strafen gefordert. So plädierte der Staatsanwalt etwa für eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten für den Sachgebietsleiter der Ausländerbehörde. Das Gericht sah jedoch eine Strafe von einem Jahr für angemessen an.

Dass die Angeklagten bereits für Geschenke von geringem Wert «pflichtwidrige Diensthandlungen» ausübten, beweise deren niedrige Hemmschwelle, sagte der Staatsanwalt. Gerade Behördenmitarbeiter müssten sich ihrer besonderen Stellung und den möglichen Folgen von Korruption bewusst sein. «Die Bürger verlieren das Vertrauen in die Institutionen.»

Der Kemptener Strafverteidiger Oliver Ahegger hatte den angeklagten Sachgebietsleiter vertreten und Freispruch für seinen Mandanten gefordert. Weder Vorteilsnahme noch Bestechung seien feststellbar. «Aufenthaltsgenehmigungen gegen Kuchen – das ist ein Äquivalent, das nicht passt.» Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig

Bestechung im Landratsamt Oberallgäu: Fall wird neu aufgerollt

1. Juni 2012, 00:00 Uhr Autor unbekannt

Barbetreiber machte Mitarbeitern im Landratsamt Geschenke – Urteil aufgehoben

Foto: Alexander Kaya

Das Landgericht Kempten muss sich erneut mit Bestechungsvorwürfen im Oberallgäuer Landratsamt beschäftigen. Nachdem Mitarbeiter gegen Süßigkeiten und andere Geschenke rechtswidrig Aufenthaltsgenehmigungen ausgestellt haben sollen, waren sie in einer Berufungsverhandlung zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Doch dieses Urteil des Kemptener Landgerichts hat das Oberlandesgericht (OLG) München aufgehoben.

Die Mitarbeiter des Ausländeramtes am Oberallgäuer Landratsamt hätten sich vom Betreiber einer Tabledancebar bestechen lassen, hieß es im Berufungsurteil. Fünf der einstmals sieben Angeklagten waren in Berufung gegangen. Der türkische Barbetreiber soll den Beschäftigten im Landratsamt immer wieder edle Süßwaren – etwa Stollen und Pralinen – zugeschickt haben.

Auch habe er den Mitarbeitern der Behörde Verzehrgutscheine fürs Oktoberfest und zwei Karten für die Fußball-WM 2006 zukommen lassen. Im Gegenzug hätten sich die Beschenkten großzügig bei der Ausstellung von Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen für osteuropäische Tänzerinnen der Tabledancebars gezeigt. Der Barbetreiber war wegen Bestechung sogar zu einer eineinhalbjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Andere Kammer zuständig

Das OLG habe die Urteile gegen drei Mitarbeiter des Landratsamtes und gegen den Barbetreiber jetzt aufgehoben, teilte der Kemptener Rechtsanwalt Oliver Ahegger mit. Demnach muss sich eine andere Kammer des Landgerichts Kempten erneut mit der Angelegenheit beschäftigen.

Das OLG wies in seinem Revisionsurteil unter anderem darauf hin, dass bisher durch das Landgericht Kempten nicht ausreichend festgestellt wurde, ob zwischen den Mitarbeitern des Ausländeramts einerseits und dem Barbetreiber andererseits eine sogenannte ‘Unrechtsvereinbarung’ geschlossen wurde.

Dies wäre aber Voraussetzung für eine Verurteilung wegen Bestechlichkeit. Das OLG München stellte weitere Rechtsfehler im Urteil des Landgerichts Kempten fest, weshalb die Sache neu verhandelt werden muss

Landratsamt Oberallgäu Mitarbeiter wurden von Tabledance-Betreiber bestochen

Das Landratsamt Oberallgäu sorgt immer wieder für negative Schlagzeilen. Von Bestechungen von Mitarbeiter, Vettternwirtschaft, Veruntreuungen von Staatsgeldern.

Aktualisiert: 15.10.10 10:17 Autor unbekannt

Sonthofen – Auf das muss einer erstmal kommen: Um Aufenthaltsgenehmigungen für seine Tänzerinnen zu bekommen, schmierte ein Tabledance-Betreiber die Landratsamt-Mitarbeiter mit Christstollen.

Tabledance-Chef schmiert Mitarbeiter vom Landratsamt Oberallgäu

Wie lässt sich über Jahre hinweg eine Ausländerbehörde dazu bewegen, heißbegehrte Aufenhaltsgenehmigungen auszustellen, obwohl sie es nicht dürfte? Dazu auch noch für osteuropäische Nackt-Tänzerinnen?

Im Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen führte jedenfalls der Weg zum heißbegehrten Stempel über die Geschmacksnerven. Sechs Mitarbeiter der Behörde, darunter auch der Sachgebietsleiter, wurden jetzt vom Amtsgericht Kempten wegen Vorteilsnahme und Bestechung zu Geldstrafen sowie bis zu einjährigen Bewährungstrafen verurteilt. Weil sie von einem Besitzer mehrerer Tabledance-Bars Christstollen, Spekulatius und edles Konfekt annahmen und im Gegenzug eben die Genehmigungen ausstellten.

Landratsamt Oberallgäu ist und war schon immer korrupt

Immer wenn ein hoher christlicher Feiertag anstand – zu Ostern, zu Weihnachten – gab es seit dem Jahr 2005 für die Amtsstube ein süßes Paket im Wert von jeweils 500 Euro. Gezuckert wurden die Kalorienbomben auch mal mit Karten für die Fußball-WM 2006 und Bier- und Hendlmarken fürs Oktoberfest. Alles in allem dürfte der Wert der Waren bei 5.000 Euro gelegen haben. Ein lächerlicher Betrag für das, was für alle auf dem Spiel stand: nämlich der sichere Job!

Nach Ansicht des Gerichts wussten die Mitarbeiter aber, dass ihr Handel illegal war. „Sie sind mit den Zuwendungen regelrecht angefüttert worden“, sagte der Vorsitzende laut Allgäuer Zeitung. Und: „Es war allen klar, dass die Geschenke eine Grenze überschreiten.“ Der Richter bezeichnete die Mitarbeiter zudem als eine verschworene Gemeinschaft. „Sie hätten deutlich machen müssen, dass es in einem Rechtsstaat wie Deutschland kein Dankeschön für eine Dienstleistung gibt“, so der Amtsrichter weiter.

Mit seinen Urteilen blieb er aber weit unter der Forderungen der Staatsanwaltschaft, die alleine für den Sachgebietsleiter eine Haftstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten gefordert hatte. Ein Strafmaß, bei dem keine Bewährung mehr möglich ist. Also Gefängnis. Der Staatsanwalt meinte: „Die Bürger verlieren das Vertrauen in die Institution.“

Wie sich die Urteile, die noch nicht rechtskräftig sind, nun dienstrechtlich auswirken. ist noch unklar. Der Barbetreiber jedenfalls erhält eine saftige Rechnung: 18 Monate Haft.

Tabledance-Chef schmiert Mitarbeiter vom Landratsamt Oberallgäu mit Stollen. Sechs Mitarbeiter wurden jetzt verurteilt.

Ihre, Vorreitern, Prophetin, Buchautorin, Managerin, Moderatorin, Erfolgs- und Paartrainerin, Aloundertalent, Schutzpatronin Deutschlands, Doris Lordin Maya

Wenn Beamte die Hand aufhalten

20. September 2010, 11:18 Uhr – Bestechlichkeit in Bayern Von Stefan Mayr

Tatort Polizeiinspektion und Landratsamt: In der vergangenen Woche wurden nicht weniger als drei massive Fälle von Bestechung in bayerischen Amtsstuben öffentlich.

Es gibt Bananenrepubliken, in denen ohne Korruption von Beamten und Polizisten gar nichts geht. Und es gibt den Freistaat Bayern. Wer denkt, unter dem weißblauen Himmel gibt es keine bestechlichen Staatsdiener, der sollte sich von dieser Meinung schnellstmöglich verabschieden.

Jedenfalls wurden alleine in der vergangenen Woche nicht weniger als drei massive Fälle von Bestechung in bayerischen Amtsstuben öffentlich. Orte des schmierigen Geschehens: Das Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen sowie Polizeidienststellen in Augsburg und Nürnberg.

Landratsamt Oberallgäu ist wegen Bestechung im Zukunftsradio. Beamte werden immer wieder bestochen.

Gegen zwei bestechliche Polizisten wurde jeweils ein Strafbefehl erlassen, einer davon ist bereits rechtskräftig. Dabei handelt es sich um einen Kriminaloberkommissar aus Augsburg, der über mehrere Monate hinweg die Computer der Polizei sowie des Einwohnermeldeamtes durchforstet hat, um im Auftrag eines vorbestraften Komplizen geheime Daten abzufischen.

Dreisterweise bat der 49-Jährige bei seiner kriminellen Recherche sogar das Bundeskriminalamt um Unterstützung – allerdings vergeblich. Als Honorar war dem Beamten ein Sportgewehr angeboten worden. Zur Übergabe der Waffe kam es allerdings nicht mehr. Stattdessen musste der Beamte 5000 Euro Strafe zahlen – und wurde versetzt. Das Disziplinarverfahren läuft.

Ähnliches droht einem Nürnberger Polizisten, dem die Liebe zu jungen Frauen zum Verhängnis wurde. Vom Betreiber einer Table-Dance-Bar bekam er freien Eintritt, Getränkegutscheine und Sonderbehandlung. Als Gegenleistung lieferte der Beamte heiße Informationen aus den Datenbänken der Polizei.

Beamte werden immer wieder bestochen

Das Amtsgericht Nürnberg hat bereits einen Strafbefehl wegen Verletzung von Dienst- und Privatgeheimnissen sowie Verletzung des Datenschutzgesetzes erlassen. Sein Auftraggeber ist angeklagt wegen 70 Fällen der Bestechung und 56 Fällen der Vorteilsgewährung.

Der türkische Barbetreiber hat auch noch andere bayerische Beamten reich beschenkt – und die Staatsdiener nahmen die Präsente gerne an. Im Landratsamt Oberallgäu stehen sechs Mitarbeiter des Ausländeramtes unter Verdacht, über mehrere Jahre hinweg unrechtmäßige Aufenthaltstitel für Nachtclub-Tänzerinnen aus Osteuropa ausgestellt zu haben, die in einem Immenstadter Etablissement auftraten.

Die Gegenleistung waren laut einer Anklage der Staatsanwaltschaft Kempten: edles Gebäck, Oktoberfest-Gutscheine und Karten für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Der Sachgebietsleiter des Amtes – ein Staatsbeamter – wurde bereits suspendiert. Seine fünf Untergebenen wurden nur teilweise versetzt. Allesamt sind sie noch im Amt tätig. “Es gilt die Unschuldvermutung”, sagt der Sprecher des Landratsamtes. Der Prozess beginnt am 29.September.

Das Landeskriminalamt berichtet von nicht weniger als 273 Verdachtsfällen der Korruption im Jahr 2009 in Bayern. Davon seien 82 (also 30 Prozent) in Behörden angesiedelt gewesen – der Rest im Bereich der Privatwirtschaft. Wie hoch die Dunkelziffer ist, weiß keiner.

Landratsamt Oberallgäu ist wegen Bestechung im Zukunftsradio. Beamte werden immer wieder bestochen.

Ihre, Vorreitern, Prophetin, Buchautorin, Managerin, Moderatorin, Erfolgs- und Paartrainerin, Aloundertalent, Schutzpatronin Deutschlands, Doris Lordin Maya

Der rote Faden vom Landratsamt Oberallgäu

Das Landratsamt Oberallgäu ist schon seit Jahren für strafrechtliche Handlungen bekannt. Immer wieder ist das Landratsamt Oberallgäu für Korruptionen von Beamte mit Bestechungen, Vorteilsannahme, Verletzung des Datenschutzgesetzes u.a  in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten, wie aus den beigefügten Presseberichten ersichtlich ist.

In unserem Fall der zwei Korruptionen wurden seit drei Jahren alle Strafanzeigen gegen Mitarbeiter des Landratsamtes Oberallgäu und Landrat Klotz mit fadenscheinigen Begründungen, unwahren Tatsachenbehauptungen abgelehnt. Die Ablehnungen der Strafanzeigen fanden sogar bis zur Generalstaatsanwaltschaft München statt, obwohl die Beweise für einer Strafanzeige bereits klar und deutlich gegeben waren.

Im Nachhinein der weiteren Recherche und Expansion der Korruptionen lag es klar auf der Hand, warum alle Strafanzeigen seitens der Staatsanwaltschaft Kempten abgelehnt und für nichtig erklärt wurden.

Bei einer Aufnahme einer Strafanzeige gegen das Landratsamt Oberallgäu würden Ermittlungen stattfinden, die vermutlich bereits lange zurückliegende Straftaten, wie diese Presseberichte ersichtlich aufzeigen, aufdecken würden.

Genau DAS musste unbedingt verhindert werden !

Daher mussten alle Wiederholungstäter und Mittäter der Korruptionen gedeckt werden, komme was es wolle ! Demnach hat die Staatsanwaltschaft Kempten, vorrangig mit Staatsanwalt Dr. Hügel ganze Arbeit geleistet.

Angeschlossen im Zusammenhalt der Korruption Kriminalhauptkommissar (KHK) Peter Stöckle, Polizeihauptmeisterin (PHM) Gerlinde Hogen. Alle Straftäter (Korrupte Beamte) waren Landrat Klotz gehörig. Schliesslich mussten seine Straftaten wegen Veruntreuung von Staatsgeldern, Buchhaltungsbetrug, Bestechung, Vorteilsnahme, Hochverrat, Sozialbetrug, u.a. gedeckt werden.

Landratsamt Oberallgäu ist seit Jahren für Korruptionen aus der Presse bekannt

Auszug aus Presseberichten

Ihre, Vorreitern, Prophetin, Buchautorin, Managerin, Moderatorin, Erfolgs- und Paartrainerin, Aloundertalent, Schutzpatronin Deutschlands, Doris Lordin Maya

Landratsamt Oberallgäu veruntreut Staatsgelder

Landratsamt Oberallgäu hat Staatsgelder veruntreut und Landrat Klotz hat angeblich von der Vetternwirtschaft nichts gewusst.

Bericht des Zukunftsuhrwerkradios, Moderatorin , Doris Lordin Maya


Korruptionen Fam. Alfred Seehofer mit Landratsamt Oberallgäu

Werte Gäste,

wir haben am 26. November 2018 gestartet in unserer Livesendung über das voluminöse Thema der zwei ineinander verflochtenen Korruptionen Fam. Alfred Seehofer mit Landratsamt Oberallgäu zu berichtenInbegriffen im Rahmen des schweren Firmen- und Studiendiebstahles aus Dezember 2016 und der schwerwiegende daraus resultierenden strafrelevanten Rechtsbrüchen. Dazu zählen u.a. Hochverrat, Sozialbetrug, Amtsbetrug, Regierungsbetrug, Unterwanderung des Staatsministeriums der Justiz München, Urkunden und Datenmissbrauch, bis hin zu Vereinigung einer schweren Bandenkriminalität mit Firmen- und Studiendiebstahl zum besseren Fortkommens.

Endlich haben wir es geschafft nach mühseligen zwei Jahren schriftlichen, pädagogisierenden Aufklärungsversuchen  von täglichen 24 Stunden Tag- und Nachtarbeiten. Im Rahmen dieser Zielerreichung haben die ersten Durchsuchungen am 6. November 2018 im Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen wegen Veruntreuung von Staatsgeldern stattgefunden, welche über die Presse bekanntgegeben wurde. Das Landratsamt Oberallgäu hat sich 2017 mit der Korruption Fam. Alfred Seehofer zur Vereinigung einer schweren Bandenkriminalität zusammengeschlossen. 

Somit liegt es dem Team des Zukunftsradios nun endlich freiläufig offen, die beteiligten Personen und Mittäter beim Namen zu nennen. Zielführend diese von meinem Moderatoren Kollegen Manuel und mir in unserem Zukunftsradio namentlich öffentlich zu machen. In den letzten zwei Jahren bewältigten wir die Vereinigung einer schweren Bandenkriminalität, Vetternwirtschaft, Wirtschaftskriminalität, Regierungsbetrug und Sozialbetrug das wir nun bekannt geben.

Webseite steht unter marken- und notariellen Schutz der Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. und im Rahmen eines Zuwiderhandeln treten die Markenverträge der Fa. Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. in Kraft. Studien- und Firmendiebstahl, sowie ein Zuwiderhandeln der Wortmarke Zukunftsbasis® wird mit Schadenersatzansprüchen in Millionenhöhe belangt.

Presseberichte wegen Landratsamt Oberallgäu

9. November 2018Autor: Markus Raffler

Ermittlungen am Landratsamt Oberallgäu: Staatsbeamter soll fünfstellige Summe zweckentfremdet haben

Die Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt gegen einen Staatsbeamten am Landratsamt Oberallgäu. Dem langjährigen Mitarbeiter der Betreuungsstelle, der laut Landrat Anton Klotz als „absolut vertrauenswürdig und zuverlässig“ galt, wird vorgeworfen, eine fünfstellige Summe zweckentfremdet zu haben.

Der Beamte war für die Bewertung zuständig, ob und in welcher Form ein Bürger eine gesetzliche Betreuung erhalten soll. Die Unregelmäßigkeiten, die laut Klotz nach dem aktuellen Ermittlungsstand vorwiegend private Konten betreffen, seien durch Hinweise von außen bekannt geworden. Der Beamte wurde nach Bekanntwerden der Vorwürfe sofort beurlaubt.

Zuvor hatten Staatsanwaltschaft und Kripo nach einer mehrstündigen Durchsuchung seines Arbeitsplatzes umfangreiches Material sichergestellt. Sollte sich der Anfangsverdacht bestätigen, so habe der Beamte das Geld geschickt und über längere Zeit hinweg zweckentfremdet, sagt Klotz. Das Landratsamt habe die finanziellen Machenschaften nicht beaufsichtigen können, da die Behörde private Konten nicht kontrollieren könne. Man werde aber ungeachtet dessen die Strukturen in der Betreuungsstelle intensiv durchleuchten, sagt Klotz.


Korruptionen Fam. Alfred Seehofer mit Landratsamt Oberallgäu

Autor: Katharina Müller

20. November 2018

Polizei ermittelt seit Oktober 2017 gegen Beamten am Oberallgäuer Landratsamt

Das Verfahren gegen einen Mitarbeiter der Betreuungsstelle am Oberallgäuer Landratsamt ist bereits im Oktober 2017 eingeleitet worden. Das teilte Verena Rauh, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Kempten, auf Nachfrage mit. Die Anzeige einer Geschädigten hatte die Ermittler damals auf die Spur des Mannes gebracht.

Der Beamte soll über mehrere Jahre hinweg eine fünfstellige Summe zweckentfremdet haben – vorwiegend von privaten Konten. Er war nicht nur für die Bewertung von Betreuungsfällen zuständig, sondern betreute in ein paar Dutzend Fällen die Betroffenen auch selbst.

Aber warum durchsuchten die Ermittler erst über ein Jahr nach der Anzeige gegen den Beamten seinen Arbeitsplatz? Der Durchsuchung im Landratsamt vor wenigen Tagen gingen umfangreiche Ermittlungen voraus, teilte Rauh mit. Nachdem das Verfahren eingeleitet worden sei, habe die Staatsanwaltschaft die sensiblen und komplexen Vorgänge geprüft und die notwendigen Finanzermittlungen auf den Weg gebracht.

Wichtiger Hinweis: 

Die Berichterstattungen von Landratsamt Oberallgäu sind seitens vom Landrat Herrn Klotz und Herrn Ralph Eichbauer nicht wahrheitsgetreu und nur das Zukunftsradio kennt die wahren Hintergründe. Wir haben diese unwahren Tatsachenbehauptungen und arglistigen Täuschungen im Rahmen unserer Interviews vollumfänglich in einer Livesendungen für unsere Zuhörer berichtigt und durchbrochen.

Weitere Presseberichte

Landratsamt Oberallgäu im Zukunftsradio wegen Veruntreuung von Staatsgeldern

Ihre, Vorreitern, Prophetin, Buchautorin, Managerin, Moderatorin, Erfolgs- und Paartrainerin, Aloundertalent, Schutzpatronin Deutschlands, Doris Lordin Maya

Translate »